1. Lauf DEM 2015 in Uelsen

Nach einem Jahr Pause habe ich mir in diesem Jahr zum Ziel gesetzt, alle Läufe zum Deutschen Enduro Damen Pokal zu bestreiten. Traditionell wird der erste Lauf hierzu in Uelsen nahe der niederländischen Grenze ausgetragen und somit in eher sandigem Gelände. Neu ist seit letztem Jahr, dass dieser als 2-Tage Fahrt angemeldet ist und an beiden Tagen 3 Runden mit je ca. 65 Kilometern Etappe und 2 Sonderprüfungen gefahren werden müssen.

Am Freitag stand somit zuerst das Ablaufen der Prüfungen und die Abnahme der Papiere und des Motorrades an, was dank der perfekten Vorbereitung durch Christoph kein Problem war :-).

Uelsen1

Samstag um 10:00 Uhr ging es dann für Maria, Heike und mich in die erste Runde, da immer 3 Fahrer innerhalb einer Minute starten. Maschine an…Licht an…damit man nicht auf den ersten Metern schon Strafsekunden bekommt, und ab ins Gelände. Auf der ersten Runde fehlte mir das Gefühl für den Boden noch sehr, was sich auch sofort in den Zeiten wiederspiegelte und ich mich mit reichlich Abstand auf dem 5. Platz einsortieren musste. Im Laufe des Tages fand ich allerdings immer mehr Vertrauen zu der Strecke und auch die anderen Mädels machen den einen oder anderen Fehler in den Prüfungen, sodass ich den ersten Fahrtag mit einem knappen Vorsprung auf dem 3. Platz beenden konnte. Zufrieden aber ziemlich fertig machte ich mich dann auf Wunsch eines Einzelnen :-) wieder auf den Weg um die Prüfungen noch einmal abzulaufen und Alternativspuren für Sonntag zu suchen, was bei der zerfahrenen Sandstrecke auch wirklich Sinn gemacht hat.

Uelsen2

Sonntag ging es für uns schon um 09:00 Uhr auf die Piste, weil alle Teilenehmer abends noch eine teilweise sehr lange Heimreise anzutreten hatten. Das bodenlose Schlammloch auf der Etappe wurde für diesen Tag herausgenommen, damit das Rennen nicht bereits hier, wie bereits am Vortag für einige Fahrer, entschieden wird. Durch die hohe Anzahl von über 300 Startern war die Strecke bereits so in Mitleidenschaft gezogen, das ich nach 2 Runden sehr sehr gerne dem Helm abgenommen hätte. Aber deshalb heißt es ja auch Enduro … Vor der letzten Prüfung hatte ich über den ganzen Tag lediglich einen Vorsprung von 6 Sekunden auf die Nächstplatzierte Jessika Zimmermann. Ich konnte mich trotz dieser verständlichen Anspannung gut konzentrieren und habe auf dem 13 Minuten !!! langen Test keine kapitalen Fehler gemacht, den Vorsprung ausgebaut und den Tag und die Veranstaltung wieder als 3. abgeschlossen. Falls jemand von der MSG im Laufe der Saison Lust hat, auch einmal an einem klassischen Endurorennen teilzunehmen, kann er sich bei Fragen zum Ablauf etc. gerne bei uns melden.

Uelsen3

Abschließend noch ein großes Dankeschön an alle Leute vom Team Hoope Park, die mich an der Zeitkontrolle, den Tests und im Fahrerlager immer super unterstützt haben, soweit sie durften. Und natürlich an PeeWee, der mir eine einmalige Sitzbank gebaut hat, die bestimmt am Sonntag den kleinen entscheidenden Vorsprung rausgeholt hat… :-)

Uelsen4

Kommende Woche geht es nach Dahlen in der Nähe von Leipzig. Die Strecke ist bekannt für seine zeitlich knapp bemessene und anspruchsvolle Etappe incl. einer kleinen Flussdurchfahrt und reichlich Schlamm.

 

Bis dahin

Sabrina #961

 

 

***

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von Jörn Schneider (www.offroadpics-nrw.de)

Termine

No events to display