Die MSG Hannover sucht ein neues Trainingsgelände. Für die Vermittlung eines geeigneten Grundstücks wurde eine Prämie von bis zu 3000 € ausgelobt. Das Gelände darf nicht in einem Schutzgebiet (Landschafts-, Natur- oder Wasserschutz) liegen und sollte mindestens 1,5 Km von der nächsten Wohnbebauung entfernt sein. Wer ein entsprechendes Gelände vermitteln kann, meldet sich bitte über unser Kontaktformular.

1. Lauf Offroadscramble in Wesendorf - wir waren dabei

Nach einer spontanen Streckenverlegung von Dolle nach Wesendorf bei Gifhorn fand am 11. April der erste Lauf zur Offroadscrambleserie statt. Das Wetter war wie für solch eine Veranstaltung gemacht: Sonne und ein bisschen Wind, es waren also optimale Verhältnisse.

Was die Organisatoren innerhalb von 3-4 Tagen dort aufgebaut hatten konnte sich wirklich sehen lassen. Von der Frittenbude, den 2 Transponder Schleifen,  dem ORS Torbogen und erst recht dem Streckenverlauf war alles da. Es war eine relativ einfache Streckenführung, welche die nicht so erfahrenen Fahrer aber trotzdem an ihre Grenzen führen sollte. Es ging vom Asphaltstart erst mal ins Gemüse und über gefühlte 1000 Whoops um dann auf den eigentlichen Streckenteil zu kommen.

start

Es gab im Verlauf der Strecke eine kleine, leicht ansteigende Sandauffahrt an der sich jedoch wirklich viele Fahrer die Zähne ausbeißen konnten, was sie dann auch taten. An dieser wirklich einzigen Stelle gab es Staus wie früher in Le Touquet in der ersten Düne. Diese Hindernisse sollten aber die MSG Recken Thomas Grust und mich nicht schrecken und wir fuhren alle mehr oder weniger fröhlich unser Ding nach Hause.

sand

Thomas Grust konnte zeigen, das er nichts vom Fahren verlernt hat (trotz 2 Jahren Rennpause) und brachte einen tollen 2. Platz nach Hause.

Meine Wenigkeit hatte leider in der zweiten Runde einen nicht so schönen Patzer, durch den mir eine Runde fehlte aber immer noch 11 Platz.

Mein Fazit nach dieser Veranstaltung lautet: IMMER WIEDER GERNE!!

andreas

Vielleicht schaffen es ja mal ein paar Vereinskameraden mitzukommen, statt immer nur über nicht vorhandene Strecken nachzudenken. Beim ORS kann man über den Tag verteilt schön Moped fahren oder den Kameraden dabei zugucken wie sie sich müde spielen.

In diesem Sinne

Andreas Wunram

Termine

No events to display